OiLaLa - Ätherische Öle

Herzlich willkommen in der faszinierenden Welt der ätherischen Öle!
Direkt zum Seiteninhalt


Im Spätsommer 2017 kam ich zum ersten Mal in Berührung mit der Welt der ätherischen Öle, seitdem nutze ich sie nicht nur in meiner Praxis, sie begleiten mich, meine Familie und unsere Tiere jeden Tag mehr. Ich bin so begeistert von der Wirkungsweise und den Anwendungsmöglichkeiten, dass ich gar nicht anders kann, als möglichst vielen Menschen davon zu berichten.
Die Termine und Themen der nächsten Vorträge findest Du hier: Aktuelles


Was ist eigentlich ein ätherisches Öl?
Pflanzen produzieren Substanzen, die sie vor Schädlingen oder Krankheiten schützen, Insekten anlocken oder fernhalten. Diese Substanzen können in den Blüten, den Blättern, den Schalen der Früchte, der Rinde, dem Harz oder auch in den Wurzeln vorkommen. Es handelt sich um flüchtige, meist sehr komplexe Substanzen, deren Nutzen die Menschen schon vor tausenden von Jahren für sich entdeckten.

Dieses Wissen wurde lange nicht genutzt. Seit einiger Zeit jedoch besinnt man sich wieder und so kommt es, dass immer mehr Menschen die Kräfte hochwertiger, reiner, ätherischer Öle wieder für sich entdecken und auch Wissenschaftler sich intensiver mit der Zusammensetzung und Wirkungsweise ätherischer Öle beschäftigen. Mehr dazu unter interessante Studien und Links.

Wie kam es, dass ätherische Öle wiederentdeckt wurden?
Dass der Nutzen ätherischer Öle wiederentdeckt wurde, ist wie so oft einem Zufall zu verdanken. Der französische Chemiker René Maurice Gattefossé (1881-1950) träufelte versehentlich reines Lavendelöl auf seine zuvor stark verbrannte Hand. Er war verwundert, wie schnell sich die Haut regenerierte. Im Zweiten Weltkriegs behandelte dann der französische Arzt Dr.  Jean Valnet in Ermangelung entsprechender Medikamente die Verwundeten mit ätherischen Ölen, was sehr erfolgreich war. Diese Erfahrungen ließen ihn zum Wegbereiter für die Entwicklung der modernen Aromatherapie werden.

Wozu kann man ätherische Öle nutzen?
Auf körperlicher Ebene suchen heute immer mehr Menschen nach natürlichen Alternativen zu chemischen Medikamenten. Reine ätherische Öle in therapeutischer Qualität sind aufgrund ihrer feinen molekularen Struktur in der Lage bis in die Zellstruktur zu gelangen und können hier den gesamten Organismus unterstützen.

Auf emotionaler Ebene unterstützt uns unser Geruchssinn in psychischer Hinsicht. Der Geruchssinn hinterlässt eine der stärksten Spuren in unserem Gehirn. Nach Jahrzehnten erinnern wir uns an bestimmte Situationen, sobald wir einen Duft wahrnehmen und die damals vorherrschenden Gefühle werden wieder gefühlt. Der Duft geht direkt ins limbische System und wirkt hier auf emotionaler Ebene. In meiner Praxis stellen ätherische Öle deshalb eine großartige Möglichkeit dar, emotionale Prozesse zu begleiten und zu unterstützen.

Wie kann ich ätherische Öl anwenden?
Es gibt drei Möglichkeiten, ätherische Öle anzuwenden:

aromatisch - ein Ultraschall-Diffuser verteilt das ätherische Öl in winzigen Tröpfchen in die Luft oder man atme 1 bis 2 Tropfen aus der Hand ein
topisch - auf die Haut aufgetragen, ggf. mit einem neutralen Trägeröl gebunden
innerlich - 1-2 Tropfen unter die Zunge, in einem Glas Wasser oder in Kapseln eingenommen (innerliche Anwendung ist nicht bei jedem Öl angeraten!)

In meiner Praxis nutze ich auch die AromaTouch-Technik, bei der ätherische Öle sehr vielschichtig auf Körper und Seele wirken.
AromaTouch ist keine Massage, sondern eine Aktivierung von Lebensenergie und gleichzeitig eine TiefenEntspannung durch die Anwendung von 7 verschiedenen Ölen auf Rücken und Füßen.


                                
                                         Was bedeutet Qualität?
Was ist bei der Anwendung zu beachten?
Diese Anwendungsmöglichkeiten betreffen nur hochreine, ausreichend getestete Öle in therapeutischer Qualität. Ich verwende ausschließlich ätherische Öle von dōTERRA -hier gibts mehr Infos dazu. Diese Öle haben mich durch ihre einzigartige Qualität (getestete Qualität CPTG) überzeugt. Es steht nicht nur auf der Flasche, dass sie 100 % naturrein sind, mehr als 40 Analysen, davon 11 aus unabhängigen Laboren durchläuft jedes Öl, bevor wir es in den Händen halten können.

Auf dem Boden jeder Flasche ist eine weiße Zahl aufgedruckt. Wenn man diese Zahl auf der Seite source-to-you eingibt, erhält man die komplette Analyse des Öles, das man in der Hand hält. Diese Transparenz gibt mir die Sicherheit, die ich für die Anwendung der Öle bei meiner Familie und meinen Klienten brauche.



dōTERRA  Co-impact-sourcing - was kann ich verändern?
Ätherische Öle von dōTERRA werden mit viel Liebe und Sachverstand gewonnen, was ihnen eine ganz besonders kraftvolle Schwingung verleiht. dōTERRA bedeutet "Geschenk der Erde" und einen Satz hört man immer wieder: "Wir haben die Möglichkeit im Leben so vieler Menschen einen Unterschied zu machen." Die Pflanzen für die ätherischen Öle werden dort angebaut, wo sie natürlichweise wachsen, denn dort haben sie die besten Bedingungen. Dort wo sie angebaut werden, in mehr als 45 Ländern - ein großer Teil davon sind Entwicklungsländer - engagiert sich dōTERRA dafür, das Leben von Landwirten und Destillateuren, die zur Ölproduktion von dōTERRA beitragen, positiv zu beeinflussen.

                    
                            Was kann ich verändern?
Hier einige Anwendungsvorschläge:

Zurück zum Seiteninhalt